Die vServer von Strato im Server-Check

Die Strato AG aus Berlin ist Teil der 1&1 Internet-Gruppe.

Strato bietet fünf unterschiedlich konfigurierte vServer-Pakte an. Die Pakete unterscheiden sich hauptsächlich nach der CPU-Leistung, der Größe des Arbeitsspeichers und der Festplatte. Alle Pakete bieten schnelle SSD-Speicher. Die virtuellen Server können entweder mit Linux oder Windows als Betriebssystem konfiguriert werden. Dafür stehen die gängigen Distributionen zur Verfügung, es können aber keine eigenen Images hochgeladen werden. Bisher fehlt die neueste Ubuntu Version 20.04 als Option.

Bei jedem Server-Paket kann der User entscheiden, ob er lieber auf mehr Leistung in Form von Arbeitsspeicher (RAM) oder eine größere Festplatte setzen möchte. Zur einfacheren Verwaltung des Servers steht Plesk Onyx in der Version „Web Admin“ für 10 Domains kostenlos zur Verfügung.

Strato bietet für Einsteiger ein vergleichsweise günstiges Angebot. Dafür muss man jedoch mit einigen Einschränkungen zurechtkommen: keine externen Domains, keine Snapshots, nur eingeschränkte Backup-Funktionen.

Beste vServer

  1. contaboab 4,75 €
  2. 1bluab 4,90 €
  3. netcupab 2,69 €
  4. HostEuropeab 9,99 €
  5. 1&1 IONOSab 10,00 €
  6. alfahostingab 5,99 €
  7. Stratoab 5,00 €
  8. xentosab 4,90 €
Mehr Erfahren